Frühstücks-Porridge mit Apfel

Dieser wärmende Frühstücks-Porridge schmeichelt dem Bauch und sättigt lang anhaltend, ohne schwer im Magen zu liegen. Die bekömmlichen Ballaststoffe aus dem Hafer und die Pektine aus dem Apfel wirken regulierend bei Durchfall.

Für 1 Portion

Zutaten

  • 50 g Haferflocken
  • 200 ml Haferdrink
  • 1 TL Honig
  • 1/2 Apfel
  • 1 Msp. Kokosöl
  • Zimt
laktosefrei, reich an leicht verdaulichen Ballaststoffen

Zubereitung

  1. Die Haferflocken zusammen mit dem Haferdrink und Honig in einem Topf zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 3 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Apfel entkernen und in dünne Scheiben oder Würfel schneiden.
  3. Kokosöl in einer kleinen beschichteten Pfanne erhitzen und die Apfelwürfel darin 3-4 Minuten anbraten. Dann mit Zimt bestäuben.
  4. Das Porridge mit gebratenen Zimt-Äpfeln anrichten.

Tipp:
Statt mit Apfel schmeckt das Porridge auch mit einer gebratenen Birne oder Bananenscheiben lecker. Beide Obstsorten sind gut bekömmlich.

Nährwerte pro Portion:
380 kcal, 11 g Fett, 61 g Kohlenhydrate, 8 g Eiweiss

Cookie-Einstellungen

Impressum

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies verschiedener Kategorien. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Details anzeigen
Cookie-Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen Ihnen sicherheitsrelevante Funktionalitäten.
Statistik & Marketing (1)
Um unser Angebot und unsere Webseite ständig zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte laufend optimieren.
Die Marketing Cookies dienen dazu um Ihnen passende Inhalte/Anzeigen in unserer Werbung anbieten zu können. Somit können wir Nutzern Angebote präsentieren, die für Sie besonders relevant sind.
Details ausblenden